Startseite   >  Vitamine  >  Ein Vitamin D Mangel...
14-03-2017

Ein Vitamin D Mangel reduziert die Wirksamkeit von bestimmten entzündungshemmenden Behandlungen

Darmerkrankungen Das Vitamin D, das dafür bekannt ist, in mehreren Funktionen des Organismus einzugreifen, könnte ein Schlüsselelement im Rahmen bestimmter Behandlungen sein. Dies enthüllt zumindest eine Studie, die im März 2017 in der Fachzeitschrift Alimentary Pharmacology and Therapeutics1 erschienen ist. Forscher haben festgestellt, dass ein Vitamin D Mangel die Wirksamkeit von bestimmten entzündungshemmenden Behandlungen reduzieren könnte.

Ergebnisse, die bei chronischen Entzündungskrankheiten des Darms erzielt wurden

Diese Studie wurde mit Patienten durchgeführt, die unter chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED), von denen die bekanntesten Morbus Crohn und die Rektosigmoiditis sind, leiden. Diese Letzteren betreffen häufiger junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren und charakterisieren sich durch eine Inflammation der Wand eines Segmentes des Verdauungskanals. Der Kampf gegen diese Pathologien ist eine groβe Herausforderung, wenn man weiβ, dass diese in den letzten Jahren immer häufiger aufgrund der massiven Industrialisierung2 geworden sind. Auβerdem bleiben diese Erkrankungen leider bis heute unheilbar, aufgrund eines schlechten Verständnisses hinsichtlich der Wirkungsmechanismen, die in das Auftreten dieser Inflammationen impliziert sind. Augenblicklich sind nur Behandlungen verfügbar, um die Symptome zu verringern und so das tägliche Leben der Patienten zu verbessern. Deshalb versuchen zahlreiche Forscher, besser diese Krankheiten zu verstehen und die verfügbaren Behandlungen zu verbessern. Diese neue Studie könnte es so ermöglichen, die Chancen einer Heilung der unter CED leidenden Patienten zu erhöhen.

Die Auswirkung eines niedrigen Vitamin D Wertes auf die TNF-alpha-Blocker-Behandlungen

Bei ihren Forschungsarbeiten sind die Wissenschaftler von der Hypothese ausgegangen, dass die Vitamin D Werte die Chancen der Remission von Patienten, die unter CED leiden, stark beeinflussen könnten. Sie haben sich insbesondere für die Patienten interessiert, die in einer TNF-alpha-Blocker-Behandlung (Anti-TNF-α) sind, eine häufig empfohlene Lösung bei den schwersten Formen. Dafür hat die Forschungsgruppe die Daten, die von 521 unter CED leidenden Patienten im Brigham and Women’s Center gesammelt wurden, analysiert und verglichen. Von diesen Daten haben sie vor allem das Alter und das Geschlecht der Patienten, die Diagnostik der CED, die Art der TNF-alpha-Blocker-Behandlung sowie die Vitamin D Werte der Kranken bei der Behandlung berücksichtigt. Am Ende ihrer Arbeiten haben die Forscher festgestellt, dass die Patienten, deren Vitamin D Werte normal waren, schneller auf die TNF-alpha-Blocker-Behandlung angesprochen haben als die, die niedrige Vitamin D Werte aufgewiesen haben. Der Vitamin D Wert hat so die Chancen der Remission der Patienten stark beeinflusst.

Diese neuen Ergebnisse lassen denken, dass eine Supplementation an Vitamin D ein therapeutisches Interesse haben könnte, um die Wirksamkeit von bestimmten entzündungshemmenden Behandlungen zu verbessern. Auβerdem ruft diese Studie die Wichtigkeit in Erinnerung, angemessene Vitamin D Werte im Inneren des Organismus aufrechtzuerhalten. Dafür wurden verschiedene Nahrungsergänzungsmittel entwickelt, um jedem eine Supplementation anzubieten, die an seine Bedürfnisse angepasst ist: Vitamin D3 1 000 UI, Vitamin D3 Spray 2000 UI und Vitamin D3 5000 UI.

> Quellen:
1. R. W. Winter, E. Collins, B. Cao, M. Carrellas, A. M. Crowell, J. R. Korzenik, Higher 25-hydroxyvitamin D levels are associated with greater odds of remission with anti-tumour necrosis factor-α medications among patients with inflammatory bowel diseases, Alimentary Pharmacologie and Therapeutics, Volume 45, Issue 5, March 2017, Pages 653–659.
2. Inserm, Maladies inflammatoires chroniques de l’intestin (MICI), Dossier réalisé en collaboration avec Pierre Desreumaux, Lille – février 2016.
Die Nährstoffe bestellen, die in diesem Artikel erwähnt werden
Vitamin D3 1000 UI

Mindestens 1 000 IU täglich sind jetzt für gesunde Personen notwendig.

www.supersmart.com
Vitamin D3 5000 IU

Bioverfügbare Form von Vitamin D3 für eine optimale Aufnahme

www.supersmart.com
Vitamin D3 Spray 2000 IU

In seiner absorbierbarsten Form, um den chronischen Krankheiten vorzubeugen.

www.supersmart.com
Auch lesen
24-06-2019
Das PEA, das natürliche universale Schmerzmittel
Das Palmitoylethanolamid, bekannter unter den Initialen PEA, ist ein äuβerst wirkungsvoller, näturlicher aktiver Wirkstoff, der 1957 entdeckt wurde. Seit ihrer Entdeckung war diese Substanz regelmäβig...
Weitere Info
29-07-2019
Das Magnesium: ein neuer Entzündungshemmer?
Bis jetzt hat man das Magnesium hauptsächlich als einen essentiellen Mineralstoff für das Gleichgewicht des Nervensystems, die Muskelfunktion, die Herzregulation oder noch die Knochengesundheit gekannt....
Weitere Info
01-08-2018
Die chronische Inflammation stoppen
Egal ob still oder schmerzhaft, die Inflammation hat immer den Weg für die unterschiedlichsten und zum Invaliden machenden, sogenannten Zivilisationskrankheiten geebnet: kardiovaskuläre Erkrankungen, Arthritis, Darmentzündungen,...
Weitere Info
Folgen Sie uns
Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache aus
defrenesitnlpt

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
  • Kostenlos: die wöchentliche wissenschaftliche Veröffentlichung "Nutranews"
  • Exklusive Angebote für Clubmitglieder
> Fortsetzen