Startseite   >  Kardio-vasculär  >  Männliche Fruchtbarkeit: gesunde Spermien...
16-01-2017

Männliche Fruchtbarkeit: gesunde Spermien dank der DHA

Männliche Fruchtbarkeit Eine Supplementation an Omega-3 könnte die Qualität von Spermien verbessern. Das enthüllt eine aktuelle Studie, die in der Fachzeitschrift Systems Biology in Reproductive Medicine1 erschienen ist. Die Arbeiten eines spanischen Forschungsteams haben es ermöglicht, die Qualität der Spermien bei Männern auszuwerten, die eine oder keine Supplementation an Docosahexaensäure, die geläufig unter dem Akronym DHA genannt wird, erhalten haben. Diese Letztere ist eine Omega-3 Fettsäure, die bekannter für ihre essentielle Rolle im Bereich der Zellmembranen und mehrerer Organe ist, darunter das Gehirn, die Netzhaut und das kardiovaskuläre System2,3,4. Diese neuen Ergebnisse über die DHA könnten so zu neuen therapeutischen Applikationen führen, insbesondere im Kampf gegen die männliche Unfruchtbarkeit.

Eine Verbesserung der Qualität der Spermien mit einer Supplementation an DHA

Um die Verbindung zwischen dem Konsum von DHA und der männlichen Fruchtbarkeit auszuwerten, haben die Forscher die Qualität der Spermien von 74 Männern, die zufallsbedingt in zwei Gruppen aufgeteilt wurden, bewertet. Die erste Gruppe mit 42 Männern hat dreimal täglich Kapseln mit 1.500 mg DHA verzehrt, während die Placebogruppe mit 32 Männern Kapseln eingenommen hat, wo die DHA durch 1.500 mg Sonnenblumenöl ersetzt wurde. Nach 10 Wochen Supplementation haben die Forscher die unterschiedlichen Parameter, darunter die Zusammensetzung an Fettsäuren der Samenflüsigkeit, ihren antioxidativen Status, die DNA-Fragmentierung und die Samenparameter gemessen. Diese Letzteren beinhalten insbesondere das Volumen, die Konzentration, die Motilität, die Morphologie und die Vitalität der Spermien, die im Sperma präsent sind. Auch wenn kein bedeutender Unterschied im Bereich der Samenparameter festgesetzt wurde, haben die Forscher eine Verringerung des Prozentsatzes der Spermien, die eine geschädigte DNA aufgewiesen haben, sowie eine Verbesserung des antioxidativen Status der Samenflüssigkeit identifiziert. Diese Ergebnisse suggerieren, dass eine optimale DHA Zufuhr einen schützenden Effekt im Bereich der Spermien aufweisen könnte.

Zu einer Supplementation an DHA für die männliche Fruchtbarkeit?

Diese neue Studie schlieβt sich den Schlussfolgerungen der amerikanischen Forscher an, die im Jahre 2011 in der Fachzeitschrift Biology of Reproduction5 veröffentlicht wurden. Laut ihren Forschungsarbeiten könnte die DHA eine Rolle bei der Spermatogenese spielen, indem sie die gute Entwicklung des Akrosoms ermöglicht. Dieses entspricht der Membran am vorderen Kopfteil des Spermatozoons, das sich dank der Fusion von mehreren Bläschen bildet. Beobachtungen durch die Mikroskopie haben es ermöglicht festzustellen, dass diese Fusion nicht in Abwesenheit der DHA stattfinden kann. Das Spermatozoon würde also nicht lebensfähig sein. Diese Schlussfolgerung wird übrigens durch einen anderen Versuch, der von den Forschern realisiert wurde, bestätigt. Sie haben festgestellt, dass mehrere männliche Mäuse, denen die DHA entzogen wurde, unfruchtbar geworden sind. Diese haben hingegen ihre Fruchtbarkeit nach der Einführung der DHA in ihre Ernährung wiedererlangt.

Laut diesen Forschungsarbeiten könnte die DHA so eine unerlässliche Substanz für die Bildung und den Schutz von Spermien sein und auf eine allgemeine Weise ein Schlüsselelement für die männliche Fruchtbarkeit. Auch wenn diese Ergebnisse noch Bestandteil von ergänzenden Studien beim Menschen sein müssen, suggerieren diese Daten, dass eine Supplementation mit DHA positiv sein könnte, um gegen die männliche Unfruchtbarkeit anzukämpfen.

> Quellen:

Fertilité masculine : des spermatozoïdes en bonne santé grâce au DHA Une supplémentation en oméga-3 pourrait améliorer la qualité des spermatozoïdes. C’est ce que révèle une étude récente parue dans la revue Systems Biology in Reproductive Medicine1. Les travaux d’une équipe de recherche espagnole a permis d’évaluer la qualité du sperme chez des hommes recevant ou non une supplémentation en acide docosahexaénoïque, couramment nommé sous l’acronyme DHA. Ce dernier est un acide gras oméga-3 plus connu pour son rôle essentiel au niveau des membranes cellulaires et de plusieurs organes dont le cerveau, la rétine, et le système cardiovasculaire2,3,4. Ces nouveaux résultats sur le DHA pourraient ainsi conduire à de nouvelles applications thérapeutiques, notamment dans la lutte contre l’infertilité masculine.

Une amélioration de la qualité des spermatozoïdes avec une supplémentation en DHA

Pour évaluer le lien entre la consommation de DHA et la fertilité masculine, les chercheurs ont évalué la qualité des spermatozoïdes chez 74 hommes répartis aléatoirement en deux groupes. Le premier groupe de 42 hommes a consommé trois fois par jour des capsules contenant 1500 mg de DHA tandis que le groupe placebo de 32 hommes a pris des capsules où le DHA a été remplacé par 1500 mg d’huile de tournesol. Après 10 semaines de supplémentation, les chercheurs ont mesuré différents paramètres dont la composition en acides gras du liquide séminal, son statut antioxydant, la fragmentation de l’ADN et les paramètres séminaux. Ces derniers incluent notamment le volume, la concentration, la motilité, la morphologie et la vitalité des spermatozoïdes présents dans le sperme. Bien qu’aucune différence significative fut établie au niveau des paramètres séminaux, les chercheurs ont identifié une diminution du pourcentage de spermatozoïdes ayant un ADN endommagé, ainsi qu’une amélioration du statut antioxydant du liquide séminal. Ces résultats suggèrent qu’un apport optimal en DHA pourrait avoir un effet protecteur au niveau des spermatozoïdes.

Vers une supplémentation en DHA pour la fertilité masculine ?

Cette nouvelle étude rejoint les conclusions de chercheurs américains publiés en 2011 dans la revue Biology of Reproduction5. D’après leurs travaux, le DHA pourrait jouer un rôle dans la spermatogenèse, en permettant le bon développement de l’acrosome. Ce dernier correspond à la membrane à la tête du spermatozoïde, qui se forme grâce à la fusion de plusieurs vésicules. Des observations par microscopie ont permis de constater que cette fusion ne peut pas avoir lieu en l’absence de DHA. Le spermatozoïde ne serait alors pas viable. Cette conclusion est d’ailleurs confirmée par une autre expérience réalisée par les chercheurs. En privant de DHA plusieurs souris mâles, ils ont constaté que les rongeurs devenaient infertiles. En revanche, ces derniers retrouvaient leur fertilité dès l’introduction de DHA dans leur régime alimentaire.

Selon ces travaux, le DHA pourrait ainsi être une substance indispensable à la formation et à la protection des spermatozoïdes, et d’une manière générale un élément clé pour la fertilité masculine. Si ces résultats doivent faire l’objet d’études complémentaires chez l’Homme, ces données suggèrent qu’une supplémentation en DHA pourrait être bénéfique pour lutter contre l’infertilité masculine.

> Sources :

1. Martínez-Soto JC, Domingo JC, Cordobilla B, Nicolás M, Fernández L, Albero P, Gadea J, Landeras J, « Dietary supplementation with docosahexaenoic acid (DHA) improves seminal antioxidant status and decreases sperm DNA fragmentation », Syst Biol Reprod Med, 2016 Dec, 62(6):387-395.
2. Siriwardhana N, Kalupahana NS, Moustaid-Moussa N, « Health benefits of n-3 polyunsaturated fatty acids: eicosapentaenoic acid and docosahexaenoic acid », Adv Food Nutr Res, 2012, 65:211-22.
3. Gharami K, Das M, Das S, « Essential role of docosahexaenoic acid towards development of a smarter brain », Neurochem Int, 2015 Oct, 89:51-62.
4. Simón MV, Agnolazza DL, German OL, Garelli A, Politi LE, Agbaga MP, Anderson RE, Rotstein NP, « Synthesis of docosahexaenoic acid from eicosapentaenoic acid in retina neurons protects photoreceptors from oxidative stress », J Neurochem, 2016 Mar, 136(5):931-46.
5. Manuel Roqueta-Rivera, Timothy L. Abbott, Mayandi Sivaguru, Rex A. Hess and Manabu T. Nakamura, « Deficiency in the Omega-3 Fatty Acid Pathway Results in Failure of Acrosome Biogenesis in Mice », Biology of Reproduction, October 1 2011, vol. 85, no. 4 721-732.
Die Nährstoffe bestellen, die in diesem Artikel erwähnt werden
Super DHA 310 mg

50 % DHA ! und 10 % EPA

www.supersmart.com
Super Omega 3 - 500 mg

EPA und DHA: einer der natürlichste, reinste, wirkungsvollste und stabilste Produkt auf dem Markt

www.supersmart.com
Auch lesen
07-06-2016
Dieser Nährstoff verjüngert die Haut und die...
Stellen Sie sich ein natürliches Nahrungsmittel vor, das die Haut daran hindert, Falten zu bekommen, sich stark zu dehnen und zu altern, genauso gut auf...
Weitere Info
22-05-2017
Eine wirksame Verbindung gegen das schlechte Cholesterin
cholesterol - Aloe Vera - ProbiotiquesEin indisches Forschungsteam hat gerade eine...
Weitere Info
16-05-2017
Nährstoffe mit positiven Auswirkungen gegen die arterielle...
Anlässlich des Welt-Hypertonie-Tages ist es angebracht, die Wichtigkeit der Prävention und der Diagnostik dieser kardiovaskulären Störung in Erinnerung zu rufen. Diese Pathologie, die sich durch...
Weitere Info

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
  • Kostenlos: die wöchentliche wissenschaftliche Veröffentlichung "Nutranews"
  • Exklusive Angebote für Clubmitglieder
> Fortsetzen