Startseite   >  Herz- und Blutkreislauf  >  Alle Vitamin E Formen...
12-01-2015

Alle Vitamin E Formen üben nicht die gleichen positiven Wirkungen aus

Vitamine E Das Vitamin E wurde im Jahre 1922 entdeckt, aber erst im Laufe der letzten zehn Jahre hat man angefangen zu verstehen, dass es nicht ein alleiniger Bestandteil ist. Das Vitamin E ist in der Tat der Name einer ganzen Familie, die die Alpha-, Beta-, Gamma- und Delta-Tocopherole sowie die Alpha-, Beta-, Gamma- und Delta-Tocotrienole umfasst. Eine groβe Anzahl von Nahrungsergänzungen enthält essentiell das Alpha-Tocopherol, was denken lässt, dass es allein Synonym des Vitamin E ist. Kürzlich durchgeführte Studien zeigen, dass andere Komponenten mit der Vitamin E Aktivität auch sehr wichtig für die Gesundheit sind.
Am Anfang wurde das Vitamin E als eine lebenswichtige Substanz für die Fortpflanzung identifiziert. Heutzutage wird es als ein essentieller Nährstoff betrachtet, der in zahlreichen biologischen Systemen, einschließlich den Abwehrmechanismen gegen die Oxidation, den kardiovaskulären und neuromuskulären Systemen sowie der Regulation des Zellwachstums, impliziert ist.

Alpha- oder Gamma-Tocopherol

Mehrere umfangreiche Studien haben die positiven Effekte der Einnahme von Vitamin E auf die Abnahme der kardiovaskulären Erkrankungen und den Tod durch Herzinfarkt gezeigt. Andere Studien haben nicht solche Ergebnisse gezeigt. Diese Divergenzen könnten auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass das Alpha-Tocopherol auf isolierte Weise untersucht wurde und dass das Gamma-Tocopherol und die Tocotrienole nicht in Betracht gezogen wurden.

Dies könnte auch erklären, warum das Vitamin E, das man in den Nahrungsmitteln vorfindet, wirksamer das Todesrisiko durch kardiovaskuläre Erkrankungen verringert als die Nahrungsergänzungen mit Alpha-Tocopherol. Die Nahrungsmittel weisen ein umfangreicheres Spektrum der Familie des Vitamin E auf.
Studien weisen übrigens darauf hin, dass hohe Dosen von Nahrungsergänzungen mit Alpha-Tocopherol deutlich die Absorption des Gamma-Tocopherols und die Effekte der Tocotrienole verringern. Eine Forschergruppe hat so beobachtet, dass wenn man freiwilligen Versuchspersonen (im Alter von 30 bis 60 Jahren) täglich 1.200 IU synthetisches Alpha-Tocopherol über einen Zeitraum von acht Wochen verabreicht, sich das Gamma-Tocopherol im Plasma um 30 bis 50% bei allen Versuchspersonen, im Vergleich zu den Werten am Anfang der Studie, verringert. Diese Ergebnisse heben das Interesse hervor, Nahrungsergänzungen auszuwählen, die verschiedene Komponenten in ausgewogenen Mengen mit der Vitamin E Aktivität besitzen.

Eine besondere Rolle bei kardiovaskulären Erkrankungen

Eine schwedische Studie hat festgestellt, dass die Patienten, die unter koronaren Herzerkrankungen leiden, niedrigere Gamma-Tocopherolwerte als die gesunden Personen im gleichen Alter aufgewiesen haben, während ihr Alpha-Gamma Ratio höher war.

Der Konsum1 von Vitamin E in den Nahrungsmitteln, aber nicht die Nahrungsergänzungen mit Alpha-Tocopherol, wurde mit einer geringeren Sterblichkeit durch Schlaganfälle oder Infarkte in einer groβen Schar (fast 35.000 Personen) von Frauen in der Menopause assoziiert. Es ist ebenfalls bekannt, dass der regelmäβige Konsum von Nüssen, die ganz besonders reich an Gamma-Tocopherol sind, die kardiovaskuläre Sterblichkeit reduziert.
Tierstudien haben auch interessante Daten über die wahrscheinliche Rolle des Gamma-Tocopherols bei dem kardiovaskulären Schutz hervorgebracht.

Bei den Ratten ruft eine Supplementation mit Gamma-Tocopherol eine stärkere Verminderung der Bildung von Blutklümpchen als das Alpha-Tocopherol hervor. Man muss sich jedoch in Erinnerung rufen, dass eine Supplementation mit Gamma-Tocopherol gleichzeitig das Gamma- und das Alpha-Tocopherol erhöht. Das Gamma-Tocopherol hat auch wirksamer in vivo die Lipidperoxidation, die LDL-Oxidation und die Erzeugung von Peroxiden gehemmt. Auβerdem stimuliert es wirksam die Expression und die Aktivität der Superoxid-Dismutase.2
Das Alpha- und das Gamma-Tocopherol erhöhen beide die Produktion von Stickoxid (das Stickoxid erweitert die Blutgefäβe), indem sie die Aktivität der endothelialen Stickstoffmonoxid-Synthase erhöhen. Nur das Gamma-Tocopherol stimuliert die Expression des Proteins dieses unerlässlichen Enzyms.

Ein wirkungsvolles Antioxidans

Das Alpha-Tocopherol war lange Zeit als ein wichtiges Antioxidans anerkannt. Die Forschung hat jetzt gezeigt, dass das komplette Team des Vitamin E viel wirksamer ist. Die unterschiedlichen Vitamin E Formen weisen ergänzende Effekte gegen die freien Radikale auf.
Zusammen können sie ein viel umfangreicheres Spektrum an freien Radikalen bekämpfen, als das Alpha-Tocopherol allein. Das Alpha-Tocopherol kann in einem bestimmten Rahmen die Erzeugung von freien Radikalen hemmen. Das Gamma-Tocopherol ist seinerseits fähig, die existierenden freien Radikale zu immobilisieren und auszuscheiden und kann so die Zellen vor den mutagenen und karzinogenen Effekten von sehr gefährlichen reaktiven Molekülen schützen.

Ein schützender Effekt vor Krebs

Die Wirksamkeit des Gamma-Tocopherols zur Hemmung des Wachstums von Krebszellen der Prostata ist viel höher als die von Alpha-Tocopherol. In einer Studie, die die hemmenden Effekte des synthetischen Alpha-Tocopherols und des natürlichen Gamma-Tocopherols auf das Wachstum von Krebszellen der Prostata verglichen hat, wurde unter Beweis gestellt, dass das Gamma-Tocopherol in einer 1.000 mal niedrigeren Konzentration als die von synthetischem Alpha-Tocopherol wirksam ist3.
In einer prospektiven Studie haben die Männer, die die höchsten Gamma-Tocopherolwerte im Plasma aufgewiesen haben, im Vergleich zu denen mit den niedrigsten Werten, ein fünfmal niedrigeres Risiko, Prostatakrebs zu bekommen, gezeigt. Auβerdem zeigt sich der schützende Effekt des Selens und des Alpha-Tocopherols nur bei hohen Werten von Gamma-Tocopherol.4

Die Tocotrienole

Die Tocotrienole sind eine Gruppe von natürlichen Vitamin E Verbindungen, die ähnliche biologische Charakteristiken wie ihre Schwestermoleküle, die Tocopherole, hinsichtlich bestimmter Aspekte und unterschiedliche für andere Aspekte aufweisen. Die Nahrungsmittel reich an Tocopherolen schließen den Reis, das Hafermehl und das Palm- und Gerstenöl ein.

Ähnlichkeiten und Unterschiede

Der hauptsächliche Unterschied in der chemischen Struktur der Tocopherole und der Tocotrienole beruht auf der Anordnung der Seitenketten der Atome, die an einen Chromanolring gebunden sind und auf der Tatsache, dass die lange Kohlenwasserstoffkette, die an diesen Ring gebunden ist, gesättigt oder ungesättigt ist. Die Tocopherole besitzen eine völlig gesättige Kohlenwasserstoffkette während die Tocotrienole sich durch eine teilweise ungesättigte Kohlenwasserstoffkette auszeichnen.
Jedes Tocotrienol besitzt einen Chromanolring, der mit dem vom Tocopherol identisch ist, was erklärt, dass sie auch ausgezeichnete Antioxidantien sind.
Eine große Anzahl von Studien hat den Beweis aufgebracht, dass die Tocotrienole wichtige positive Effekte, die nicht die anderen Vitamin E Formen besitzen, aufweisen.

Zellwachstum und Anti-Krebs Aktivität

Laborarbeiten weisen darauf hin, dass die Tocotrienole das Wachstum und/oder die Proliferation von bestimmten Typen von menschlichen Krebszellen beeinträchtigen können. In vitro und Tierstudien über die Wirkung der Tocotrienole auf die Krebszellen zeigen, dass die Tocotrienole viel wirksamer als die Tocopherole das Wachstum von Krebszellen hemmen.
Eine Studie5 hat bei Ratten unter Beweis gestellt, dass eine langfristige Supplementation mit den Tocotrienolen aus Ölpalme die Auswirkung von Karzinogenen reduziert. Eine Gruppe von Ratten, die Lebertoxinen ausgesetzt wurde, wurde mit einer an Tocotrienolen supplementierten Nahrung ernährt, während eine andere Tiergruppe eine normale Nahrung erhalten hat.
Die zehn normal ernährten und den Toxinen ausgesetzten Ratten haben während der neunmonatigen Studie einen Leberkrebs entwickelt. Im Gegensatz dazu hat nur eine von sechs mit Tocotrienolen supplementierten Ratten Krebsknoten entwickelt.
Verschiedene in vitro Studien haben so die Fähigkeit der Tocotrienole zur Hemmung des Wachstums von menschlichen Brustkrebszellen gezeigt. Verschiedene Typen von Brustkrebszellen wurden identifiziert, je nachdem ob sie Östrogenrezeptoren in ihren Zellmembranen oder nicht gehabt haben. Die Tocotrienole hemmen das Wachstum von Brustkrebszellen mit und ohne Östrogenrezeptoren.
Die Forschungsarbeiten haben ebenfalls einen synergetischen Effekt der Tocotrienole und des Tamoxifens, ein Arzneimittel aus der Gruppe der Antiöstrogene, das häufig bei der Behandlung von Krebs eingesetzt wird, gezeigt.

Wenn die Tocotrienole wirklich auf die Krebszellen durch einen Weg, der durch nicht-östrogene Rezeptoren induziert wird, wirken, wie es die Ergebnisse dieser Studien suggerieren, dann könnten sich die Tocotrienole als nützlich erweisen, um die Brustkrebszellen, die gegenüber den antiöstrogenen Therapeutika resistent sind, zu behandeln.
Eine Forschungsgruppe der Universität von Texas, in Austin, in den Vereinigten Staaten, die von Dr. Kimberley Kline geleitet wird, hat die ersten Ergebnisse6, die von einer Gruppe von Kanadiern erzielt wurden und gezeigt haben, dass die Tocotrienole das Wachstum von menschlichen Brustkrebszellen verlangsamt haben, bestätigt..7
Diese Studie hat gezeigt, dass die Tocotrienole und das RRR-Delta-Tocopherol natürlichen Ursprungs den Tod der Krebszellen induziert haben. Die Gamma- und Delta-Tocotrienole waren die wirksamsten. Die Gruppe von Dr. Najla Guthrie an der Universität von West-Ontario hatte vorher einen ähnlichen Effekt für das Tocotrienol, das einer Mischung von Tocopherolen hinzugefügt wurde, gezeigt, während das Alpha-Tocopherol allein unwirksam war.

Die Effekte der Tocotrienole auf andere Typen von Krebszellen wurden auch untersucht. Die Tocotrienole, und insbesondere die Gamma- und die Delta-Tocotrienole waren die wirksamsten in einer Gruppe von Komponenten, die auf ihre Fähigkeit zur Hemmung des Wachstums von krebsartigen Melanomzellen, die von Mäuse stammten, getestet wurden.8

Tocotrienole und Cholesterin

Die Tocotrienole haben einen positiven Effekt auf den Metabolismus des Cholesterins, den nicht die Tocopherole aufweisen. Studien mit einer groβen Anzahl von Typen von Zellkulturen haben gezeigt, dass die Tocotrienole, und insbesondere das Gamma-Tocotrienol, die Produktion von Cholesterin hemmen. Sie scheinen auf ein spezifisches Enzym, das sogenannte 3-Hydroxy-3-Methylglutaryl-Coenzym-A-Reduktase (HMG-CoA), das in die Produktion von Cholesterin in der Leber impliziert ist, zu wirken.9 Die Tocotrienole hemmen die Produktion dieses Enzyms mit dem Ergebnis, dass weniger Cholesterin in der Leber hergestellt wird. Dies kann eine Reduzierung der Plasmawerte des Cholesterins zum Ergebnis haben. Die Forscher haben beim Menschen die Effekte eines Präparates reich an Tocotrienolen auf die Cholesterinwerte untersucht.

Sie haben festgestellt, dass bei den Versuchspersonen mit den höchsten Cholesterinwerten die Tocotrienole sie auf bedeutende Weise gesenkt haben.10 In einer Kreuzstudie im Doppelblindversuch, die mit 25 Patienten mit hohen Blutfetten durchgeführt wurde, hat die Verabreichung von vier Kapseln täglich mit 50 mg Tocotrienolen, gemischt mit Ölpalme, nach 8 Wochen Behandlung eine deutliche Senkung der Gesamtcholesterinwerte und des LDL-Cholesterins (je 15% und 8%) hervorgerufen. Es wurde keine Veränderung in der Kontrollgruppe beobachtet, die Maisöl erhalten hat.11

Vorteile für die kardiovaskuläre Gesundheit

Eine der interessantesten Entdeckungen ist sicherlich die der Fähigkeit der Tocotrienole, die atherosklerotischen Verengungen (Stenose) der Halsschlagader zu reinigen und so die Möglichkeit aufzuweisen, auf wichtige Weise das Risiko eines Schlaganfalls zu reduzieren.

Die deutlichsten Beweise stammen aus einer klinischen Studie12, die realisiert wurde, um den Effekt der Tocotrienole auf die Atherosklerose der Arteria carotis zu testen. In dieser 18 Monate dauernden Studie haben fünfzig Patienten mit einer Stenose der Halsschlagader täglich auf zufallsbedingte Weise 160 mg Tocotrienole aus Ölpalme (Alpha- und Gammaformen) mit 64 mg Alpha-Tocopherol aus Ölpalme oder nur Ölpalme allein als Placebo erhalten.
Nach sechs Monaten wurden die Dosen der supplementierten Gruppen auf 240 mg Tocotrienole und 96 mg Alpha-Tocopherol erhöht.
Am Ende dieser Studie hat die Ultraschalluntersuchung der Arterien gezeigt, dass sich der Zustand von keinem Patienten der Kontrollgruppe verbessert hatte und dass die Stenose sich bei zehn von ihnen verschlimmert hatte. In der mit Tocotrienolen supplementierten Gruppe hat sich die Atherosklerose hingegen vermindert und der Blutfluss zum Gehirn hin wurde bei 7 von 25 Patienten verbessert, während sich die Stenose nur bei zwei von ihnen verschlimmert hatte.

Eine andere Studie13 hat diese Ergebnisse soeben bestätigt. Eine Studie über fünf Jahre hat 50 Patienten mit einer Stenose der Halsschlagader überwacht. Die Patienten waren im Alter von 49 bis 83 Jahren. Die Verengung der Arteria carotis hat 49% bei fast der Hälfte von ihnen übertroffen.
Eine Gruppe von Patienten hat ungefähr 650 Milligramm Tocotrienole und Alpha-Tocopherol erhalten, während die andere ein Placebo eingenommen hat. Alle Patienten wurden alle sechs Monate während des ersten Jahres und anschließend jedes Jahr untersucht.
Ultraschallmessungen wurden durchgeführt, um die Verengung der Arteria carotis nach vier Jahren Behandlung zu beurteilen. In der Placebogruppe hat sich die Stenose bei 15 Patienten verschlimmert, ist bei 8 von ihnen stabil geblieben und hat sich leicht bei zwei von ihnen verbessert. In der supplementierten Gruppe hat sich die Stenose leicht bei drei Patienten verschlimmert, ist bei zwölf von ihnen stabil geblieben und hat sich bei zehn von ihnen verbessert.

Kürzlich durchgeführte experimentelle Arbeiten bestätigen die Existenz einer Verbindung zwischen der Reduzierung von oxidativen Schäden und der Ausweitung der Lebensdauer. Die Tocotrienole aus der Ölpalme wurden für eine Studie über den Prozess des Alterns von dem Forschungszentrum über die Lebenswissenschaften in Japan ausgewählt. Die Arbeiten wurden mit Nematoden (Caenorhabditis elegans), ein Modellorganismus, der geläufig in der Anti-Aging Forschung verwendet wird, durchgeführt. Die Studie hat unter Beweis gestellt, dass die Tocotrienole, aber nicht das Alpha-Tocopherol, die durchschnittliche Lebensdauer dieses Organismus erhöht haben.
1 Dietary antioxidants vitamins and death from coronary heart disease in postmenopausal women. Kushi LH et al., New Engl J Medicine, 1996 ; 334 : 1156-62.
2 Differential effects of alpha and gamma tocopherol on low-density lipoprotein oxidation, superoxide dismutase activity and nitric oxide synthase activity and protein expression in rats. Ksaldeen T et
al. J Am Coll Cardiol 1999; 34:1208-15.
3 Vitamin E, alpha and gamma tocopherol and prostate cancer. Moyad MA et al. Semin Urol Oncol 1999 May ; 17(é) :85-90.
4 Association between alpha tocopherol, gamma tocopherol, selenium and subsequent prostate
cancer. Helzlsouer KJ. J Natl Cancer Institute 2000; 92: 2018-23.
5 Long-term administration of tocotrienols and tumour-marker enzyme activities during
hepatocarcinogenesis in rats. Rahmat A. et al. Nutrition, 1993 May-June ;9 (3) :229-32.
6 Yu W. et al., " Induction of apoptosis in human breast cancer cells by tocopherols and tocotrienols.3 Nutr Canc 1999 ;33: 26-32.
7 Nesaretnam K. et al., Tocotrienols inhibit the growth of human breast cells irrespective of estrogens receptor status.3 Lipids 1998;33: 461-469.
8 He L ; et al., "isoprenoids suppress the growth of murine B16 melanomas in vitro and in vivo. ",
1997 127:668.
9 Khor HT., et al., “Tocotrienols inhibit liver HMG-CoA reductase activity in the guinea pig.”
Nutr Res 1995; 15:537-544.
10 Qureshi AA et al., " response of hypercholesterolemic subjects to administration of tocotrienols, 1995, Lipids, 30 : 1171.
11 Lowering of serum cholesterol in hypercholesterolemic humans by tocotrienols. Qureshi AA et al. Am J Clin Nutr 1991 Ap ;53(4suppl) :1021S-1026S.
12 Antioxidant effect of tocotrienols in patients with hyperlipidemia and carotid stenosis.
Tomeo AC et al., Lipids 1995 Dec 30(12) :1179-83.
13 Tocotrienols : biological and health effects. In antioxidant status, diet, Watkins TR et al. Nutrition and Health. Papas AM editor, CRC Press, Boca Raton, 1998; 479-496
Die Nährstoffe bestellen, die in diesem Artikel erwähnt werden
Natural E 400

400 UI d-alpha Tocopherol, die natürliche Vitamin E Form

www.supersmart.com
Gamma E Tocopherols

Wirkungsvolle Mischung aus Antioxidantien

www.supersmart.com
Auch lesen
07-06-2016
Dieser Nährstoff verjüngert die Haut und die...
Stellen Sie sich ein natürliches Nahrungsmittel vor, das die Haut daran hindert, Falten zu bekommen, sich stark zu dehnen und zu altern, genauso gut auf...
Weitere Info
22-05-2017
Eine wirksame Verbindung gegen das schlechte Cholesterin
cholesterol - Aloe Vera - ProbiotiquesEin indisches Forschungsteam hat gerade eine...
Weitere Info
16-05-2017
Nährstoffe mit positiven Auswirkungen gegen die arterielle...
Anlässlich des Welt-Hypertonie-Tages ist es angebracht, die Wichtigkeit der Prävention und der Diagnostik dieser kardiovaskulären Störung in Erinnerung zu rufen. Diese Pathologie, die sich durch...
Weitere Info
Folgen Sie uns
Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache aus
defrenesitnlpt

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
  • Kostenlos: die wöchentliche wissenschaftliche Veröffentlichung "Nutranews"
  • Exklusive Angebote für Clubmitglieder
> Fortsetzen