Startseite   >  Schlankheitskur und Gewichtskontrolle  >  Ich habe alles versucht,...
10-05-2016

Ich habe alles versucht, es ist unmöglich, abzunehmen

Lactobacillus Gasseri Wenn Sie versuchen abzunehmen, es aber nicht schaffen, fehlt Ihnen ohne Zweifel eine Zutat.
Diese Zutat kann eine gute Darmflora sein.
Man hat lange Zeit geglaubt, dass die Darmflora im Wesentlichen die Abwehrkräfte gesichert hat. Und es werden in der Tat 80% Ihrer Abwehrkräfte durch Ihre Darmflora sichergestellt [1]. Das ist eine beachtliche Leistung.
Aber die Forschung hat sich weiter entwickelt. Den Wissenschaftlern ist kürzlich aufgefallen, dass die Darmflora eine Rolle bei der Gewichtsabnahme gespielt hat.
Ich möchte Ihnen die Lactobacillus gasseri vorstellen, eine verkannte probiotische Bakterie, die jedoch sehr interessante Eigenschaften besitzt. Die Forscher haben beobachtet, dass die Ernährung Ihrer Darmflora mit Lactobacillus gasseri (oder L. gasseri) den überschüssigen Gewichtsverlust erleichtert hat.
Die Bakterie L. gasseri wird zu häufig von ihrer Cousine Lactobacillus casei (oder< i>L. casei), die man im Supermarkt in den Yakult und Actimel vorfindet, in den Schatten gestellt.
Die meisten probiotischen Bakterien, wie die L. casei, werden verwendet, um die Abwehrkräfte zu verbessern.
Aber das ist dabei, sich zu ändern.
Die Spitzenforscher sind sich heutzutage bewusst, dass die Zusammensetzung Ihrer Darmflora für die Fettleibigkeit und die Diabetes Typ 2 verantwortlich ist.

Darmflora und Übergewicht

Es ist eine Revolution, die sich bei den Behandlungen der Fettleibigkeit und der Diabetes Typ 2 anbahnt. Die Forscher schätzen, dass die Ansiedlung von guten Bakterien in Ihrem Darm ein Schlüssel sein könnte, um die Fettleibigkeit zu behandeln.
Unser Verdauungssystem beherbergt 500 Arten von Mikroorganismen, die an der Verdauung und der Immunität teilnehmen. Die Bevölkerung jeder Einzelnen dieser Arten geht in die Milliarden! Das macht eine Armee von Tausenden von Milliarden Mikroorganismen aus, die Ihren Darm bevölkern und die ihn Tag und Nacht beschützen, reinigen und die schädlichen Bakterien und Hefen daran hindern, sich zu entwickeln, indem sie den Platz einnehmen.
Um Ihnen einen Maßstab zu geben, diese Mikroorganismen sind zehnmal zahlreicher als die Zellen Ihres Körpers, das entspricht 100 Trillionen – 14 Nullen [1].
Und es ist diese unermesslich große Armee, die man als “Darmflora” bezeichnet.
Sie müssen Ihre Darmflora pflegen, indem Sie sie mit gesunden Nahrungsmitteln ernähren und indem Sie sie regelmäßig neu besetzen. Andererseits wird Ihre Flora die Zufluchtsstätte von schädlichen Arten, die Verstopfungen, Blähungen, Durchfall, verschiedene Entzündungen, Beeinträchtigungen der Haut, die Lust auf Zucker, Übergewicht und Stimmungsschwankungen auslösen werden. Aber eine schlechte Flora ruft auch schwerere Krankheiten, wie die funktionelle Kolopathie, blutigen Durchfall, Dickdarmkrebs, Diabetes Typ 2 oder Fettleibigkeit hervor.
Man schätzt, dass eine optimale Darmflora 85% gute Bakterien gegenüber 15% schlechten Bakterien enthält.

Zuviele Spaghetti, Pizza und Zucker

Das grundlegende Problem der modernen Basisernährung ist, dass sie die Darmflora angreift, indem sie ihre Varietät reduziert und indem sie die Arten von schädlichen Bakterien begünstigt. Die Antibiotika verschlimmern diese Effekte, da sie die guten Bakterien, die seit Ihrer Geburt installiert sind, zerstört, um die nicht gewünschten Arten stark vermehren zu lassen.
In unseren Bevölkerungen wird das Gluten, das man häufig in Brot, Nudeln und Pizzen vorfindet, häufig schlecht verdauut. Es ruft folglich eine chronische Entzündung des Darms hervor. Diese Inflammation signalisiert eine Abschwächung der Darmflora.
Die Wirkung des Glutens ist mit der Tatsache vergleichbar, ständig die Innenwand Ihres Darms mit Glaspapier zu zerkratzen. Das zerstört die Schleimhaut, die die Darmwand schützt. Diese Schleimhaut setzt sich aus Milliarden von Bakterien zusammen. Ohne sie macht keiner Ihren Darm sauber, um ihn rein und gesund zu halten.
Die Wand Ihres Darms wird porös und lässt alle Sorten von schädlichen Substanzen in Ihr Blut eindringen. Diese Substanzen provozieren dann zahlreiche Schäden, zum Beispiel eine Beschleunigung der Einlagerung von Fetten.
Alle zuckerhaltigen Nahrungsmittel, oder die sich schnell in einfache Zucker umwandeln, sind auch für Ihre Darmflora schädlich. Das beinhaltet die Glukose von Kartoffeln, die Fruktose von Fruchtsäften und die Laktose von Milchprodukten. Alle begünstigen die Proliferation einer von Pilzen befallenen Flora, die die Immunität beeinträchtigt, das Risiko von Diabetes, Fettleibigkeit, kardiovaskulären Erkrankungen und alle Arten von Krebs induziert.
Eine gestörte Darmflora kann ein Übergewicht hervorrufen oder die Gewichtsabnahme erschweren. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Flora von fettleibigen Personen eine unterschiedliche Zusammensetzung im Vergleich zu der von schlanken Personen aufweist [1].

L. gasseri ermöglicht es, Übergewicht zu verlieren

Japanische Forscher haben eine Studie geleitet, deren Ziel es war, die Auswirkung des Probiotikums Lactobacillus gasseri auf die Fettleibigkeit zu untersuchen. Der klinische Multicenter Versuch wurde im Doppelblindverfahren, randomisiert und mit Placebo kontrolliert mit 87 Versuchspersonen, die einen bedeutenden Überschuss an Bauchfett aufgewiesen haben, durchgeführt [2]. Nach 12 Wochen haben die mit L. gasseri behandelten Personen im Durchschnitt 4,6% Bauchfett und 3,3% Unterhaut-Fettgewebe verloren. Ihr Gewicht hat sich um 1,4% und ihr Taillenumfang um 1,8% verringert.
Die Implantation von L. gasseri ermöglicht es, die Schleimhautbarriere des Darms zu verdicken. So können die schädlichen Substanzen nicht mehr frei in Ihr Blut eindringen [3].
Die L. gasseri ermöglicht es auch, die chemischen Signale, die aus dem Verdauungssystem stammen, zu verändern, um die Behandlung des Fetts in Ihrem Körper zu verändern.
Diese Studie bestätigt die Ergebnisse eines vorausgegangenen Versuches, der die Wirksamkeit der L. gasseri zur Verminderung der Fettwerte bei Tieren unter Beweis gestellt hatte[1].
Die L. gasseri ist ganz klar nicht das Allheilmittel, um abzunehmen. Die Ergebnisse sind da, aber sie sind noch weit davon entfernt, unglaublich zu sein. Erwarten Sie nicht, von heute auf morgen dahin zu schmelzen, wenn Sie dieses Probiotikum einnehmen.
Aber im Rahmen einer gesunden Ernährung und körperlicher Aktivität kann die Zugabe eines Probiotikums mit L. gasseri den Unterschied machen. Es ist sicher, dass wenn Sie gesund essen, sportlich aktiv sind und trotz allem keine Veränderung auf der Waage feststellen, das L. gasseri Chancen hat, der Auslöser zu sein, der es Ihnen ermöglichen wird, Ihre überschüssigen Pfunde zu verlieren.
Es ist sicher, dass eine schlecht in Stand gehaltene Darmflora Ihnen nicht richtig helfen kann. Das ist wie einen Hang mit einem Fahrrad hochzufahren, während Ihre Kettenschaltung bei hoher Geschwindigkeit blockiert ist. Besser ist es, abzusteigen und das Fahrrad zu Fuß zu schieben. Aber wenn Sie Ihr Fahrrad gut gewartet haben und Sie bei niedriger Geschwindigkeit schalten, dann erklimmen Sie den Hang sehr viel schneller als zu Fuß.
Auf die gleiche Weise kann Ihre Darmflora, abhängig von der Pflege, die Sie ihr erteilt haben, für oder gegen Sie spielen.
Eine gute Darmflora kann Ihre Verdauung erleichtern, Ihnen die notwendigen Nährstoffe und Vitamine zuführen, Ihren Stoffwechsel verbessern, um weniger Fette einzulagern und Sie vor Viren, Pilzen, schlechten Bakterien und Krankheiten, die Sie bedrohen, schützen.
Eine schlechte Darmflora wird Sie nicht nur ohne Abwehrkräfte vor äußeren Angriffen lassen. Sie wird Ihre Verdauung komplizieren, mit den erhöhten Risiken von Verstopfung, Durchfall, usw. Aber sie wird es insbesondere den krankhaften Bakterien, den Hefen und den opportunistischen und pathogenen Pilzen (Candida albicans) ermöglichen, in Ihrem Darm zu proliferieren, indem sie ihnen Wärme, Nahrung und Schutz gewähren.
Es ist folglich unerlässlich, seine Darmflora zu pflegen.
Wenn Sie sicher stellen, dass Ihr Verdauungskanal gut mit L. gasseri ausgestattet ist, nehmen Sie an der Wiederherstellung des Gleichgewichts Ihrer Darmflora und an der Verbesserung Ihres Stoffwechsels teil. Die L. gasseri ermöglicht es, Ihre Darmschleimhaut zu verdicken und die chemischen Signale der Fettbehandlung durch Ihren Körper zu verändern. Dies erleichtert Ihre Gewichtsabnahme.

Das Probiotikum der Muttermilch

Die L. gasseri ist schon als Probiotikum bekannt, um die Abwehrkräfte zu stärken. Ein klinischer randomisierter Versuch im Doppelblindverfahren, gegen Placebo getestet, wurde mit 44 allergischen Kindern durchgeführt [4]. Die Kinder, die die Probiotika erhalten haben, haben eine Beschleunigung ihrer Immunreaktion gegenüber den Allergien erfahren. Ihre Gesundheit wurde auch verbessert.
Die L. gasseri ist Bestandteil der Bakterien, die für die Qualität Ihrer Darmflora essentiell sind und sie sichert auch Ihre gute Gesundheit im weiteren Sinn. Sie stammt ursprünglich aus der Muttermilch. Wenn Sie das Glück hatten, mit der Brust Ihrer Mutter ernährt wurden zu sein, hat die L. gasseri Ihren Darm seit dem Babyalter kolonisiert. Man weiß übrigens, dass die Kinder, die mit Muttermilch ernährt wurden, weniger dazu neigen, an Übergewicht zu leiden.
Für die, die dieses Vergnügen nicht gekannt haben, ist es sehr empfehlenswert, eine Kur mit der L. gasseri im Probiotikum zu machen, um sie auf dauerhafte Weise in Ihrem Darm anzusiedeln. Wenn Sie die Sache gut machen, können Sie nur von den zahlreichen positiven Effekten der L. gasseri profitieren.
Die Natur ist solche, dass Ihre Darmflora ein Erbe Ihrer Mutter ist. Vor der Geburt ist Ihr Verdauungskanal steril. Wenn Sie aus dem Bauch rauskommen, ist Ihr Darm mit der Scheidenflora Ihrer Mutter besiedelt. Dann verschafft Ihnen die Muttermilch andere unerlässliche probiotische Bakterien, wie die L. gasseri.
Heutzutage, zwischen Kaiserschnitten und Babyfläschchen mit pasteurisierter Milch wird die Aussaat weniger häufig durch die Mutter gesichert. Bei einem Kaiserschnitt überspringt man die Etappe der Aussaat durch die Scheidenflora. Wenn man nicht stillt, erhält das Kind nicht mehr diese guten Bakterien der Mutter, die seinen Darm kolonisieren sollten.
Es sind also die bösartigen Krankenhausbakterien oder die der verschmutzten Luft unserer Städte, die mit der Aussaat beauftragt sind. Man versteht also besser die Ankunft von Generationen von empfindlichen, allergischen und asthmatischen Kindern.
Die Einnahme der L. gasseri ist folglich eine Weise, die gesunde und solide Darmflora, die die Mutter ihrem Kind ab der Geburt überlässt, wiederherzustellen.

Das Problem der Probiotika auf oralem Weg

Durch die Einnahme von Probiotika erwarten Sie, dass sie durch Ihr Verdauungssystem dringen, um in Ihrem Darm zu proliferieren.
Es erwartet sie in der Realität ein riskanter Weg.
Die probiotischen Bakterien erfahren die Säureangriffe von Enzymen, die in Ihrem Speichel und in Ihrem Magen vorhanden sind. Die meisten Bakterien werden folglich dezimiert und die überlebenden Bakterien haben überhaupt keine Chance, sich in Ihrem Darm ansiedeln zu können, nachdem sie die Schranke des Magens überwunden haben.
Es ist folglich essentiell, eine probiotische Bakterie auszuwählen, die fähig ist, der Schranke Ihres Verdauungssystems zu widerstehen. Sonst hat die Behandlung keine Möglichkeit, Ihre Darmflora zu stärken.
Um die Säureangriffe zu simulieren, haben Forscher der Agroscope in Bern einen L. gasseri Stamm in eine Lösung mit 0,3% Gallensäure 3 Stunden lang getaucht. Am Ende des Versuches haben die L. gasseri Bakterien überlebt. Sie haben den L. gasseri Stamm ebenfalls einem Säuremilieu mit pH3 während 3 Stunden unterworfen. Sie haben beobachtet, dass sich die Bevölkerung der Bakterien um die Hälfte verringert hat, was angemessen ist [5].
Die gleichen Forscher haben eine Studie mit Ferkeln durchgeführt, denen sie die i>L. gasseri über einen Zeitraum von 2 Wochen verabreicht haben. Da diese Bakterie aus der Muttermilch stammt, ist sie für die Ferkelart fremdartig.
Als die Forscher ihren Stuhlgang nach der Einnahme untersucht haben, haben sie Rückstände des L. gasseri Stamms wieder vorgefunden, einschließlich eine Woche nach Ende der Behandlung. Das ist ein anderer Beweis dafür, dass die Bakterien die Verdauung sehr wohl überlebt haben [6].
Die L. gasseri ist folglich ein Probiotikum, das Sie mit der Sicherheit einnehmen können, dass es Ihre Darmflora stärken wird.

Eric Müller



Quellen: [1] How The Bacteria In Your Gut Is Linked To The Size Of Your Waistline, Mercola [2] Kadooka Y1, Sato M, Imaizumi K, Ogawa A, Ikuyama K, Akai Y, Okano M, Kagoshima M, Tsuchida T., Regulation of abdominal adiposity by probiotics (Lactobacillus gasseri SBT2055) in adults with obese tendencies in a randomized controlled trial, Eur J Clin Nutr. 2010 Jun;64(6):636-43. doi: 10.1038/ejcn.2010.19. Epub 2010 Mar 10., [3] Nutrition soins santé, Effet du microbiote sur notre santé : obésité et diabète de type II, [4] Martínez-Cañavate A1, Sierra S, Lara-Villoslada F, Romero J, Maldonado J, Boza J, Xaus J, Olivares M., A probiotic dairy product containing L. gasseri CECT5714 and L. coryniformis CECT5711 induces immunological changes in children suffering from allergy, Pediatr Allergy Immunol. 2009 Sep;20(6):592-600. doi: 10.1111/j.1399-3038.2008.00833.x. Epub 2009 Jul 8. [5] Bogovic-Matijasic B, Rogelj I: Bacteriocinogenic activity of lactobacilli isolated from cheese and baby faeces. Food Technol Biotechnol 1999, 37:93-100. [6] Bogovic Matijasic B, Stojkovic S, Rogelj I: Survival and in vivo adhesion of human isolates Lactobacillus gasseri LF221 and K7 in weaned piglets and their effects on coliforms, clostridia and lactobacilli viable counts in faeces and mucosa J Dairy Res 2006, 73:417-422.
Den Nährstoff bestellen, die in diesem Artikel erwähnt werde
Lactobacillus gasseri

Ein probiotischer Stamm, der besonders wirksam bei der Gewichtskontrolle ist
In magenfreundlichen DR Caps™ für eine optimale Wirksamkeit

www.supersmart.com
Auch lesen
19-11-2018
Eine Bombe in Ihren Därmen
Ein schlecht gepflegter Verdauungskanal, der mit opportunistischen und pathogenen Bakterien und Pilzen (insbesondere Candida albicans ) bevölkert ist und durch schlecht verdaute Nahrungsmittel verschmutzt ist,...
Weitere Info
19-09-2016
Die Probiotika, zahlreiche präventive und heilende Effekte
Die klinischen Ergebnisse, die seit fünfzehn Jahren veröffentlicht werden, heben die zahlreichen positiv wirkenden Effekte der Probiotika hervor. Sie scheinen präventive und heilende Effekte aufzuweisen,...
Weitere Info
14-03-2017
Atopische Dermatitis: das Interesse der Präbiotika und...
Zwischen 30 und 40 Prozent der Weltbevölkerung würde von einer Allergie betroffen sein. Diese hat zahlreiche Ursprünge und kann in unterschiedlichen Formen zum Ausdruck kommen,...
Weitere Info
Folgen Sie uns
Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache aus
defrenesitnlpt

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
  • Kostenlos: die wöchentliche wissenschaftliche Veröffentlichung "Nutranews"
  • Exklusive Angebote für Clubmitglieder
> Fortsetzen