Startseite   >  Atemwegsallergien  >  Das Quercetin, ein äußerst...
29-03-2012

Das Quercetin, ein äußerst wirkungsvolles Antihistaminikum gegen Heuschnupfen

Niesen, die Augen, die tränen, der Hals, der kratzt und die Nase, die läuft zu Beginn dieses Frühlings… Das sind die klassischen Symptome der saisonalen allergischen Rhinitis, die dauerhaft durch eine 100% natürliche Nahrungssubstanz gelindert werden können: das Quercetin.

Innerhalb der Früchte und Gemüse existiert eine Familie von Verbindungen, die unter dem Namen Polyphenole bekannt sind. In dieser großen Familie geben einige, namens Flavonoide, den Pflanzen ihre schönen Farben. Es handelt sich in der Tat um Farbpigmente aus dem Pflanzenreich. Das Quercetin, ein Flavonol, ist eines dieser kostbaren Flavonoide, und als aktivstes der Familie bekannt. Es ist häufig mit der L-Ascorbinsäure verbunden und verbessert die Wirkung dieser im Organismus, indem es ihre Absorption erhöht und indem es ihre Eliminierung hinauszögert. Das Quercetin und das Vitamin C schützen und regenerieren sich so gegenseitig.
Die Nährstoffe, die nicht unwesentliche Mengen an Quercetin aufweisen, sind die Zwiebeln (15 mg für 100 mg), die Äpfel (4 mg für 100 mg), der Tee, die roten Weintrauben und der Rotwein, der Knoblauch, der Brokkoli, die rot-violetten Beeren, der frische Dill, die grünen und gelben Bohnen.
Das Quercetin, wie alle Flavonoide, stärkt die kleinen Blutgefäße, besitzt eine natürliche antioxidative und entzündungshemmende Kraft durch seine Wirkung auf den Stoffwechsel der Arachidonsäure und folglich auf die Prostaglandine und die Leukotriene. Sein zusätzlicher Trumpf in dieser Saison ist seine bedeutungsvolle anthistaminische, dass heißt, antiallergische Wirkung.
Das Quercetin ist laut verschiedenen Studien tatsächlich wirksam auf die Stabilisierung der Membranen der Mastozyten, die für die Freisetzung von Histamin verantwortlich sind. Wenn so die Degranulation dieser Zellen verringert wird, wirkt es direkt auf den Ursprung der allergischen Reaktion und der mit ihr assoziierten Symptome.
Um jedoch reelle antiallergische und entzündungshemmende Effekte erzielen zu können, ist es notwendig, zusätzlich zu einer Ernährung reich an Quercetin, die Nahrungsergänzungen in Anspruch zu nehmen.

Die Ergebnisse von Vorstudien haben gezeigt, dass die Bioverfügbarkeit im Inneren des Organismus von Isoquercitrin (Quercetin-3-Glucosid) optimal ist. Die Einnahme von Isoquercetrin wird folglich ganz besonders im Rahmen von allergischen Beeinträchtigungen empfohlen, sei es im Bereich der Verdauung oder der Atemwege, wie dem Asthma, dem Heuschnupfen, aber auch dem Ekzem und Nesselausschlag (Urticaria) als Ergänzung zu der Einnahme von Ascorbinsäure und Zink. Da das Quercetin vor allem ein gutes vorbeugendes Agens ist, muss es morgens auf nüchternen Magen oder außerhalb der Hauptmahlzeiten, in einer Dosis von 500 bis 1.000 mg täglich über den Tag verteilt, mindestens zwei Wochen vor der Saison der Pollen, die für die Allergie verantwortlich sind, eingenommen werden und sie muss bis zum Ende der Saison fortgesetzt werden. Die Absorption von Dihydroquercetin oder Isoquercitrin kann ohne Probleme die Einnahme von antihistaminischen allopathischen Arzneimitteln ergänzen. Übrigens haben bestimmte Studien gezeigt, dass die Personen, die gleichzeitig die klassischen Medikamente und das Quercetin eingenommen haben, eine bedeutendere Minderung ihrer Symptome erfahren haben.

Rainer Cermak et al., The bioavailibility of Quercetin depends on the glycoside moiety and on dietary factors in pigs, American Society fir Nutritional Sciences, 2003.
Thornhill SM, Kelly AM. Natural treatment of perennial allergic rhinitis. Altern Med Rev. 2000;5(5):448-454.
Otsuka H, Inaba M, Fujikura T, Kunitomo M. Histochemical and func¬tional characteristics of metachromic cells in the nasal epithelium in allergic rhinitis: studies of nasal scrapings and their dispersed cells. J Allergy Clin Immunol. 1995;96:528-536.
Chang Q, Zuo Z, Chow MS, Ho WK. Difference in absorption of the two structurally similar flavonoid glycosides, hyperoside and isoquercitrin, in rats. Eur J Pharm Biopharm. 2005;59(3):549-555.
Den Nährstoff bestellen, die in diesem Artikel erwähnt werde
Super Quercetin 500 mg

Eine reine Quelle, eine optimale Konzentration und die umfassendsten Eigenschaften

www.supersmart.com
Auch lesen
14-03-2017
Atopische Dermatitis: das Interesse der Präbiotika und...
Zwischen 30 und 40 Prozent der Weltbevölkerung würde von einer Allergie betroffen sein. Diese hat zahlreiche Ursprünge und kann in unterschiedlichen Formen zum Ausdruck kommen,...
Weitere Info
23-05-2017
Urbane Umweltverschmutzung: natürliche Lösungen, um sich zu...
Die letzten Monate waren von zahlreichen grenzwertüberschreitenden Luftverschmutzungen durch Feinstaub gekennzeichnet. Bei jedem Alarm haben die Behördern des öffentlichen Gesundheitswesens die Nachrichten der Prävention vervielfacht....
Weitere Info
07-02-2018
Sportler laufen schneller mit dieser Auswahl an...
Kann es gelingen, mit einer Nahrungsergänzung die sportliche Leistung nach einem einzigen Monat zu steigern? Ja, hat gerade ein Forscherteam gezeigt. Vorausgesetzt, sie wählen die...
Weitere Info
Folgen Sie uns
Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache aus
defrenesitnlpt

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
  • Kostenlos: die wöchentliche wissenschaftliche Veröffentlichung "Nutranews"
  • Exklusive Angebote für Clubmitglieder
> Fortsetzen