Startseite   >  Vitamine  >  Der Vitamin D Mangel,...
30-10-2017

Der Vitamin D Mangel, Risiko einer Entzündungskrankheit?

Vitamin D Wussten Sie es? Laut der französischen Nationalakademie der Medizin würde fast 80 % der westlichen Bevölkerung an einem Vitamin Die Mangel leiden?1. Es ist jedoch anerkannt, dass dieser Nährstoff an zahlreichen Funktionen im Inneren des Organismus teilnimmt. Auch wenn das Vitamin D häufig für seine Schlüsselrolle bei der Knochengesundheit bekannt ist, ist es auch in das Immunsystem impliziert. Diesbezüglich hat eine Studie gerade eine Erhöhung des Risikos von Entzündungskrankheiten im Fall von Vitamin D Mangel ans Licht gebracht. Lassen Sie uns aus diesen neuen Ergebnissen und der Wichtigkeit des Vitamin D bei der Abwehr des Organismus Bilanz ziehen!

Erforschung von neuen therapeutischen Wegen für die Behandlung von chronischen Entzündungskrankheiten des Darms

Mit einer steigenden Prävalenz in den letzten Jahren sind die chronischen Entzündungskrankheiten des Darms, wie Morbus Crohn und die Rektosigmoiditis aktuell Bestandteil von zahlreichen Studien. Von diesen haben mehrere Faktoren der genetischen Prädisposition unter Beweis gestellt. Andere potentielle Risikofaktoren, wie der Vitamin D Mangel, wurden auch identifiziert. Um die Verbindung zwischen dem Vitamin D Mangel und der Entwicklung von chronischen Entzündungskrankheiten des Darms zu vertiefen, hat ein Forschungsteam eine umfangreiche Analyse der wissenschaftlichen Literatur über dieses Thema unternommen. Sie haben vor allem alle Studien untersucht, die Morbus Crohn und das Vitamin D erwähnt haben und alle Arbeiten, die über das Vitamin D und die Rektosigmoiditis durchgeführt wurden.

Gegen den Vitamin D Mangel kämpfen, um den chronischen Entzündungskrankheiten des Darms vorzubeugen und sie zu behandeln

Die Analyse der Forscher, die in der Alimentary Pharmacology & Therapeutics2 erschienen ist, hat zunächst einen häufigen, ja sogar weitverbreiteten Vitamin D Mangel bei den Patienten unter Beweis gestellt, die unter chronischen Entzündungskrankheiten des Darms gelitten haben. Diese erste Feststellung lässt denken, dass eine Supplementation an Vitamin D ein zukünftiger Weg gegen diese Entzündungskrankheiten sein könnte. Um diese Hypothese zu bestätigen, haben die Forscher anschließend wissenschaftliche Veröffentlichungen durchforscht, die über die Vitamin D Supplementation erschienen sind. Sie haben festgestellt, dass mehrere Studien, die mit Tiermodellen realisiert wurden, schon zu der Schlussfolgerung gekommen waren, dass es eine Reduzierung des Risikos chronischer Entzündungskrankheiten bei einer angemessenen Vitamin C Zufuhr gegeben hat. Diese Schlussfolgerung wurde auch durch eine zufallsbedingte und kontrollierte Studie, die bei Patienten mit Morbus Crohn durchgeführt wurde, bestätigt. Die Autoren dieser Studie haben gezeigt, dass eine Supplementation an Vitamin D dazu beitragen könnte, das Risiko und die Häufigkeit von Rückfällen von Morbus Crohn zu reduzieren.

Diese Studie öffnet vielversprechende Perspektiven für die Prävention und die Behandlung von chronischen Entzündungskrankheiten des Darms. Eine Supplementation an Vitamin D könnte in der Tat dazu beitragen, das Risiko der Entwicklung von Morbus Crohn und der Rektosigmoiditis zu senken. Wenn die Studien neue wissenschaftliche Beweise in den nächsten Monaten erbringen sollten, rufen die aktuellen wissenschaftlichen Daten auch die Wichtigkeit des Vitamin D, die Risiken eines Mangels und das Interesse einer Nahrungssupplementation in Erinnerung. Empfohlen im Kampf gegen den Mangel, sind die Vitamin D Supplemente heute in verschiedenen Formen und unterschiedlichen Dosierungen verfügbar: die Kapseln dosiert mit 1.000 IU, die Kapseln dosiert mit 5.000 IU oder noch in Spray dosiert mit 2.000 IU.


> Quellen:
1. Académie nationale de médecine, Statut vitaminique, rôle extra osseux et besoins quotidiens en vitamine D - Rapport, conclusions et recommandations, 29 mai 2012.
2. V Pratap Mouli, AN Ananthakrishnan, Review article: vitamin d and inflammatory bowel diseases, Alimentary Pharmacology & Therapeutics, Janvier 2014; 39(2).
Die Nährstoffe bestellen, die in diesem Artikel erwähnt werden
Vitamin D3 1000 UI

Mindestens 1 000 IU täglich sind jetzt für gesunde Personen notwendig.

www.supersmart.com
Vitamin D3 5000 IU

Bioverfügbare Form von Vitamin D3 für eine optimale Aufnahme

www.supersmart.com
Vitamin D3 Spray 2000 IU

In seiner absorbierbarsten Form, um den chronischen Krankheiten vorzubeugen.

www.supersmart.com
Auch lesen
24-06-2019
Das PEA, das natürliche universale Schmerzmittel
Das Palmitoylethanolamid, bekannter unter den Initialen PEA, ist ein äuβerst wirkungsvoller, näturlicher aktiver Wirkstoff, der 1957 entdeckt wurde. Seit ihrer Entdeckung war diese Substanz regelmäβig...
Weitere Info
29-07-2019
Das Magnesium: ein neuer Entzündungshemmer?
Bis jetzt hat man das Magnesium hauptsächlich als einen essentiellen Mineralstoff für das Gleichgewicht des Nervensystems, die Muskelfunktion, die Herzregulation oder noch die Knochengesundheit gekannt....
Weitere Info
01-08-2018
Die chronische Inflammation stoppen
Egal ob still oder schmerzhaft, die Inflammation hat immer den Weg für die unterschiedlichsten und zum Invaliden machenden, sogenannten Zivilisationskrankheiten geebnet: kardiovaskuläre Erkrankungen, Arthritis, Darmentzündungen,...
Weitere Info
Folgen Sie uns
Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache aus
defrenesitnlpt

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
  • Kostenlos: die wöchentliche wissenschaftliche Veröffentlichung "Nutranews"
  • Exklusive Angebote für Clubmitglieder
> Fortsetzen