Startseite   >  Vitamine  >  Luftverschmutzung: die Trümpfe einer...
24-07-2017

Luftverschmutzung: die Trümpfe einer Verbindung aus Vitamin E und Omega-3

Luftverschmutzung Wie wir schon im Mai erwähnt haben, vervielfachen sich die Belastungsgrenzwerte der atmosphärischen Verschmutzung. Die Weltgesundheitsorganisation hat 2014 geschätzt, dass mindestens 90 % der Weltbevölkerung in einer verschmutzten Umgebung gelebt hat, in einer Zone, in der die Normen der Luftqualität nicht respektiert wurden1. Welche Feststellung würden die Wissenschaftler heute im Jahr 2017 machen? Zum gröβten Leidwesen der Forscher, die sich anstrengen, um die Luftverschmutzung einzuschränken, ist diese in den letzten Jahren deutlich angestiegen. In diesem alarmierenden Umwelt haben die Forscher gerade eine vielversprechende Entdeckung gemacht, um unsere Gesundheit zu schützen. Entdecken Sie die ermutigenden Ergebnisse dieser Studie.

Eine Verbindung aus schützenden Agenzien gegen die Verschmutzung durch Mikropartikel

Die atmosphärische Verschmutzung setzt unseren Organismus Partikeln aus, die man häufig als Mikropartikel oder Feinstaub, aufgrund ihrer Gröβe, bezeichnet. Trotz ihrer geringen Gröβe sind diese Partikel dafür bekannt, Schäden im Inneren des Organismus zu veursachen und das Risiko von kardiovaskulären Erkrankungen und Atemwegskrankheiten zu erhöhen1. Um gegen die schädlichen Effekte dieser Partikel zu kämpfen, haben die Forscher eine Verbindung aus Vitamin E und Omega-32 ausgewertet. Diese Moleküle, die in den letzten Jahren umfassend erforscht wurden, sind für ihre therapeutischen Effekte zu präventiven und heilenden Zwecken anerkannt. Das Vitamin E weist eine wirkungsvolle antioxidative Kraft auf, die es ermöglicht, sich den durch die freien Radikale, reaktive Spezies, deren Produktion durch die Exposition gegenüber Mikropartikeln induziert werden kann, verursachten Schäden zu widersetzen. Die Omega-3 Fettsäuren sind ebenfalls für ihre schützenden Effekte bekannt, vor allem als Prävention vor kardiovaskulären Erkrankungen.

Die schützenden Effekte einer Supplementation an Vitamin E und an Omega-3

Unter Berücksichtigung der schützenden Effekte des Vitamin E und der Omega-3 haben es die Forscher gewünscht, das Interesse einer Nahrungssupplementation auszuwerten. Dazu haben die Forscher mehrere Analysen mit vier Gruppen von Ratten realisiert:
  • - 1. Gruppe, wird als Kontrollgruppe eingestuft, nicht supplementiert;
  • - 2. Gruppe an Vitamin E supplementiert;
  • - 3. Gruppe an Omega-3 Fettsäuren supplementiert;
  • - 4. Gruppe an Vitamin E und an Omega-3 supplementiert.
Um die schützenden Effekte dieser Supplemente auszuwerten, wurden die vier Gruppen einer identischen Menge an Mikropartikeln ausgesetzt. Die Forscher haben verschiedene Parameter ausgewertet, darunter:
  • - die Entzündungsphänomene, indem sie die Expression von proinflammatorischen Zytokinen (TNF-α, IL-1β und IL-6) im Inneren des Serums und der Herzgewebe gemessen haben;
  • - die Erzeugung von freien Radikalen, indem sie den Wert eines biologischen Markers von oxidativem Stress erhoben haben: das Malondialdehyd (MDA);
  • - die antioxidative Aktivität, indem sie die Werte von zwei antioxidativen Enzymen analysiert haben: die Superoxid-Dismutase und die Glutathion-Peroxidase;
  • - die Herzschäden, indem sie den Zustand des Herzens der Ratten untersucht haben.
Urteil? Diese verschiedenen Analysen haben positive Ergebnisse enthüllt, um gegen die schädlichen Effekte von Mikropartikeln zu kämpfen. Im Vergleich zur Kontrollgruppe haben die drei Gruppen der supplementierten Ratten weniger Herzschäden aufgewiesen. Bei diesen Ratten haben die Forscher auch eine Erhöhung der antioxidativen Aktivität und eine Verringerung der Inflammationen festgestellt. Diese positiv wirkenden Effekte waren noch bedeutender bei den Ratten, die eine gleichzeitige Supplementation an Vitamin E und an Omega-3 erhalten haben.

Diese Studie bestätigt das therapeutische Interesse und die schützenden Effekte des Vitamin E und der Omega-3 Fettsäuren. Gegenüber der Luftverschmutzung ermöglichen es diese natürlichen Moleküle, sich den durch die Mikropartikel verursachten Schäden zu widersetzen. Eine Supplementation an Vitamin E und an Omega-3 Fettsäuren hat mehrere schützende Effekte enthüllt, vor allem gegen die freien Radikale, die durch die erhöhte Exposition gegenüber den Mikropartikeln induziert werden. > Quellen: 1. Organisation Mondiale de la Santé (OMS), Qualité de l’air ambiant et santé, Aide-mémoire N°313, Septembre 2016. 2. Xihao Dua, et al., Combined effects of vitamin E and omega-3 fatty acids on protecting ambient PM2.5-induced cardiovascular injury in rats, Chemosphere, Volume 173, April 2017, Pages 14–21.
Die Nährstoffe bestellen, die in diesem Artikel erwähnt werden
Gamma E Tocopherols

Wirkungsvolle Mischung aus Antioxidantien

www.supersmart.com
Super Omega 3

EPA und DHA: einer der natürlichste, reinste, wirkungsvollste und stabilste Produkt auf dem Markt

www.supersmart.com
Auch lesen
10-04-2019
Vitamin C: Hatte Linus Pauling recht?
Würden Sie einem Mann trauen, der zu seinen Lebzeiten zwei Nobelpreise in zwei verschiedenen Kategorien erhalten hat? Wahrscheinlich ja, vor allem, wenn er der einzige...
Weitere Info
28-06-2017
Ernährung: wie kann man gut sein Gehirn...
Unser Gehirn, wahrhaftiges Kontrollzentrum unseres zentralen Nervensystems, muss täglich Millionen von Informationen behandeln. Gegenüber diesem ständigen Datenfluss ermöglicht es uns dieses lebenswichtige Organ, sowohl zahlreiche...
Weitere Info
22-02-2017
Gegen die chronische Verstopfung kämpfen und einen...
Zu Zeiten von Louis XIV., der ewig unter Verstopfung gelitten hat, haben es sich die ihn behandelten Ärzte zur Gewohnheit gemacht, ihn zu fragen “Wie...
Weitere Info
Folgen Sie uns
Bitte wählen Sie die gewünschte Sprache aus
defrenesitnlpt

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
  • Kostenlos: die wöchentliche wissenschaftliche Veröffentlichung "Nutranews"
  • Exklusive Angebote für Clubmitglieder
> Fortsetzen