Startseite   >  Entgiftung  >  Umweltverschmutzung, Vergiftung, diese Substanz...
01-02-2017

Umweltverschmutzung, Vergiftung, diese Substanz schützt sogar vor chemischen Angriffen

pflanzliche Kohle Am 22. April 1915 gegen 17 Uhr haben die französischen Kolonialtruppen aus Martinique, die zu dem Moment in den Schützengräben an der Front von Ypres positioniert waren, eine groβe grau-grüne Wolke auf sich zukommen sehen…
Gegenüber hat die deutsche Armee 5.730 Korbflaschen mit Chlor entkorkt – ein tötliches Gas. Es war die erste Verwendung von giftigem Gas in groβem Umfang an der Front [1].
Der hilflose Regimentsstab hat den Apotheker Paul Lebeau damit beauftragt, eine Maske zu entwickeln, um die Soldaten vor den Gasen zu schützen.
Im Oktober 1915 haben die französischen Nachrichtendienste, dank eines Agenten in der Schweiz, eine deutsche Gasmaske der neuesten Generation – die Gummischutzmaske – beschlagnahmt [2].
Als Paul Lebeau Tests mit dieser Maske gemacht hat, hat er festgestellt, dass sie völlig undurchlässig und sehr wirksam war; sogar noch viel besser als die französischen Masken.
Aber Paul Lebeau war noch viel überraschter, als er die Patrone geöffnet hat, die verwendet wird, um die Luft in der Maske zu filtern. Er hat erwartet, eine sehr komplexe Filtervorrichtung vorzufinden. Er war verblüfft als er festgestellt hat, was die Patrone enthalten hat…
…pflanzliche Kohle!

Eine Substanz mit einer sehr groβen Technologie

In Kriegszeiten ist es lebenswichtig, dass das militärische Material erprobt ist, da jeder gefallene Mann an der Front ein gigantischer Verlust für die Nation ist.
Wenn die Deutschen Kohle ausgewählt haben, um ihre Soldaten vor den tötlichen Gasen zu schützen, dann ist das, weil sie sich seiner Wirksamkeit absolut sicher waren. Und dass sie die Gummischutzmasken den strengsten Qualitätstests unterworfen haben.
Nach seiner Entdeckung hat sich Paul Lebeau beeilt, die Gummischutzmaske zu replizieren. So wurden tausende Leben gerettet.
Heutzutage wird die Aktivkohle weiterhin überall verwendet. Man findet sie bei allen Einsätzen von Dekontamination, Entgiftung, Sanierung vor [3]. Sie bleibt technologisch unübertreffbar in Bezug auf ihren spottbilligen Preis. Die Krankenhäuser, die Automobilindustrie und sogar die NASA verwenden sie! [4, 5]

Sie finden sie:
    • in den Luftfiltern der Atomschutzräume,
    • um das Trinkwasser zu entgiften,
    • um den Kaffee zu entkoffeinieren,
    • um den Wasserstoff zu speichern,
    • um das Gold von den Erzen zu trennen,
    • in den Zigarettenfiltern,
    • um Weiβwein aus schwarzen Trauben zu machen,
    • … die Liste setzt sich fort.
Die Aktivkohle hält jeder Probe stand. In der konventionellen Medizin wird ihre Verwendung jedoch zugunsten der chemischen Medikamente ins Abseits gedrängt.

Andere Zeiten, andere Ärzte

Man hört oft, dass die natürliche Medizin nur für kleine Wehwehchen gut ist, oder im Gegenteil, in den hoffnungslosen Fällen, dort wo alle “seriösen, greifbaren” Heilmittel – Chemie, Chirurgie, Laser, usw. gescheitert sind.
Aber wenn das Leben in Gefahr ist, ist der erste Reflex niemals, auf die natürlichen Lösungen zurückzugreifen. Die Aktivkohle sollte jedoch eine Ausnahme sein. Ihre Wirksamkeit ist umso gröβer, wenn man sie gleich nach einer Vergiftung verwendet.
Zu allen Zeiten war sie das Basisprodukt in jeder Hausapotheke.
Der Papyrus Ebers, 1.550 Jahre vor J.-C., hat schon seine Verwendung erwähnt.
Hippokrates, im Jahre 400 vor J.-C., empfiehlt die Holzkohle, um die Epilepsie, den Schwindel, die Chlorose und den “Milzbrand” zu behandeln.
Im XIX. Jahrhundert haben die Wissenschaftler vor den aufgeregten Mengen unter Beweis gestellt, dass man tötlichen Dosen von Giften überleben konnte, wenn man gleichzeitig Aktivkohle eingenommen hat.
Man hat auf ihre Wirksamkeit gezählt, um die französischen Frontsoldaten im 1. Weltkrieg vor den tötlichen Gasen zu schützen.
Die Aktivkohle ist so wirkungsvoll, dass, wenn sie gleichzeitig mit einer Verhütungspille eingenommen wird, der verhütende Effekt dieser annuliert wird!
Ihre Wirksamkeit ist nicht mehr nachzuweisen.

Wie wirkt die Aktivkohle?

Alles ist auf ihre Fähigkeit der A-d-s-o-r-p-t-i-o-n zurückzuführen. Das heiβt, dass die Kohle fähig ist, die Flüssigkeiten und die Gase zu neutralisieren, indem sie sich auf ihre Oberfläche heftet. Nachdem sie die fremden Substanzen eingefangen hat, wird die Aktivkohle auf natürlichem Weg aus Ihren Körper ausgeschieden.
Die Adsorptionsfähigkeit der Aktivkohle ist einfach wunderbar! Sie wird ihr während des Herstellungsprozesses verliehen.
Um Aktivkohle zu erhalten, muss man nacheinander einen Prozess der Karbonisierung und anschlieβend der Aktivierung vollziehen.
Die Etappe der Karbonisierung besteht darin, das Holz oder den Torf zwischen 600° C und 900° C, vor Luft geschützt, zu erhitzen, was übrigens garantiert, dass keine Verschmutzung während ihrer Herstellung vorhanden ist.
Der verkohlte Rohstoff wird anschlieβend in Form von Körnchen oder Pulver zermahlen, um noch einmal zwischen 700° C und 1.100° C kalziniert und oxidierenden Wasser-, Luft- oder Gasdämpfen ausgesetzt zu werden. Dieser Aktivierungsprozess ermöglicht es, Mikroporen erscheinen zu lassen, die dazu fähig sind, bis zu 178-mal ihr Volumen (für das Ammoniak) zu “adsorbieren” [4]. 50 Gramm Kohle enthalten 5 Milliarden Poren!
Die Kontaktoberfläche der Aktivkohle ist einfach phänomenal: 1 cm3 Aktivkohle besitzt eine Kontaktoberfläche von 1 km2.
Dies erklärt die unglaublichen Ergebnisse, die mit der Aktivkohle erzielt wurden.

Wirksam, um vorzubeugen und zu heilen

Die Aktivkohle wirkt wie ein Reinigungsgerät auf Ihre Nieren, Ihre Leber und Ihre Därme. Sie besitzt eine ernst zu nehmende Wirksamkeit in Notfallsituationen (schwere Vergiftungen, Insektenstiche, Schlangenbisse, Spinnen, Zecken, …) und das ist auch ihre hauptsächliche Verwendung im Krankenhausbereich, die auf sie zurückgreifen, wenn die Medikamente nichts ausrichten können. Aber dieses einfache und natürliche Produkt kann auch für die kleinen Alltagsbeschwerden wirksam sein.
Nachfolgend eine nicht vollständige Liste aller therapeutischen Indikationen der Aktivkohle, deren Wirksamkeit wissenschaftlich erwiesen wurde:
    • Arzneimittel- oder Nahrungsmittelvergiftungen;
    • Verdauungsstörungen: schlechter Atem (Halitose), chronischer Schluckauf, Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Reisedurchfall;
    • Leberprobleme: Cholesterin, Triglyceride;
    • Schlangenbisse oder Insektenstiche;
    • HNO und Zahnhygiene.
Einige empfehlen die Verwendung von Aktivkohle für die Entgiftung von Schwermetallen. Aber man muss wissen, dass die Schwermetalle, die vor langer Zeit in den Organismus eingetreten sind, in den Körperfetten eingefangen werden, die für die Aktivkohle, die nicht durch das Blut geht, unzugänglich sind.

Sie produziert jedoch ihre reinigenden Effekte auf alle die chemischen Substanzen, die wir täglich aufnehmen und die sich im Darm halten: chemische landwirtschaftliche Produkte, Lebensmitteladditive, Waschmittel, organische Lösungsmittel,…

Es ist dringend, dass die Aktivkohle wieder ihren Platz in allen Hausapotheken einnimmt. Die ganze Bevölkerung muss wieder lernen, sich ihrer im Notfall bedienen zu können. Aber auch sie als Kur zu verwenden, um regelmäßig den Organismus zu entgiften.
Die Aktivkohle ist jedoch nicht die einzige wirksame Substanz, um die Gifte aufzusaugen.

Klinoptilolith-Zeolith, unerlässlich, um die Kohle zu ergänzen

Während des Ersten Weltkrieges haben die Gasmasken häufig Zeolith enthalten, um die tötlichen Gase auf gleiche Weise wie die Aktivkohle einzufangen.
Das Zeolith ist ein natürlicher Mineralstoff vulkanischen Ursprungs, der Mikroporen in Form von Alveolen enthält. Das Klinoptilolith-Zeolith ergänzt gut die Aktivkohle, da es wirksam ist, um die Schwermetalle zu neutralisieren. Es besitzt übrigens einen antioxidativen und stärkenden Effekt [6].
Die Studien haben gezeigt, dass das Zeolith negativ geladen ist. Das heißt, dass es die Mikropartikel mit positiver Ladung einfängt. Das ist ein völlig außergewöhnlicher und seltener Vorteil in der Natur.
Wenn man Aktivkohle und Klinoptilolith-Zeolith verbindet, erhalten Sie eine wirksame Lösung gegen die Umweltverschmutzung, die Schwermetalle - wie die Zahnamalgame, die Lyme-Krankheit, … Es wird im Fall einer Vergiftung oder für eine regelmäßige Kur verwendet.



Quellen:

[1] Wikipédia, Gaz de combat de la Première Guerre mondiale, le 18 février 2014.
[2] Gas masks from all the world, France
[3] Wikipédia, Charbon actif, le 18 février 2014
[4] Dossier Charbon, Vérités Santé Pratique
[5] NASA, Carbon Nanotubes for Removal of Toxic Gases in Life Support Systems
[6] Résumé d'études scientifiques sur le mode d'action de la zéolithe clinoptilolite, Panaceomed
Die Nährstoffe bestellen, die in diesem Artikel erwähnt werden
Charcoal 400 mg

Äuβerst wirkungsvoller Entgifter, der vom Darm absorbierbar ist und wissenschaftlich für wirksam erklärtes Antidot.

www.supersmart.com
Zeolite Clinoptilolite 250 g

Ein wirkungsvoller und vielseitiger natürlicher Chelator mit zahlreichen entgiftenden Applikationen

www.supersmart.com
Auch lesen
22-02-2017
Gegen die chronische Verstopfung kämpfen und einen...
Zu Zeiten von Louis XIV., der ewig unter Verstopfung gelitten hat, haben es sich die ihn behandelten Ärzte zur Gewohnheit gemacht, ihn zu fragen “Wie...
Weitere Info
18-06-2018
Die 10 Früchte und Gemüse, die Pestizidmesswerte...
Sie wissen es schon seit unserem unserer Sonderausgabe über Pestizide : die Vergiftung des gesamten Planeten schreitet stetig voran. Um die Aufnahme dieser Chemikalien so...
Weitere Info
19-12-2018
Bestimmten schädlichen Effekten des Alkohols vorbeugen
Die Festlichkeiten am Jahresende vervielfachen die Gelegenheiten, Alkohol zu konsumieren. Wenn der Champagner oder der Wein, wenn sie in Maßen getrunken werden, einige positive Effekte...
Weitere Info

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
  • Kostenlos: die wöchentliche wissenschaftliche Veröffentlichung "Nutranews"
  • Exklusive Angebote für Clubmitglieder
> Fortsetzen