Startseite   >  Neuro Nahrungsergänzungsmittel  >  Das natürliche Heilmittel Nr....
12-01-2017

Das natürliche Heilmittel Nr. 1 in Deutschland

Ginkgo Viele von Ihnen sind sicher schon Anhänger des Ginkgo biloba. Seine Wirksamkeit braucht nicht mehr bewiesen zu werden.
Der Ginkgo biloba wird insbesondere verwendet, um Alzheimer und seniler Demenz vorzubeugen. Er verbessert den Tonus, das Gedächtnis und die Konzentrationsfähigkeit.
Das macht aus ihm eines der beliebtesten natürlichen Heilmittel, die es gibt.

Ein legendärer Baum

Der Ginkgo biloba ist ein auβergewöhnlicher Baum, der zu uns vor ewig langer Zeit gekommen ist. Er ist vor 300 Millionen Jahren erschienen. Im Vergleich dazu sind die ersten Dinosaurier vor 230 Millionen Jahren und der Mensch vor 5 Millionen Jahren aufgetaucht.
Charles Darwin hat den Ginkgo biloba Baum als “lebendes Fossil” bezeichnet, da er die älteste Baumart ist, deren Exemplare noch mit denen seiner Vorfahren vor 300 Millionen Jahren identisch sind.
Der Ginkgo biloba kann 50 Meter hoch werden und bis zu 1.000 Jahre leben.
Nach den groβen Glazialzeiten hat man den Ginkgo biloba nur noch in China vorgefunden. Der Vertrag über die Bäume und die Wurzeln, der dem legendären Kaiser Chen-Noung zuzuschreiben ist und aus 2.600 Jahren vor unserer Ära stammt, hat schon seine positiven Wirksamkeiten erwähnt. Es sind die chinesischen Frauen, die die Ginkgofrüchte aufgesammelt haben, die im Herbst auf den Boden gefallen sind. Sie haben Handschuhe getragen, da die Haut der Frucht, giftig und stinkend, Hautallergien hervorrufen kann. Der Kern der Frucht wurde verwendet, um Asthma und Bronchitiden zu behandeln.

Wenn er so viele Jahrtausende überlebt hat, ist das, weil der Ginkgo biloba ein sehr resistenter Baum gegenüber den Veränderungen der Umwelt und der Umweltverschmutzung ist. Er ist praktisch unzerstörbar: die erste Vegetation, die nach der Atombombe von Hiroshima im Jahre 1945 gewachsen ist, war ein noch verkohlter Ginkgo biloba!
Der Ginkgo biloba ist ein Baum in einer Welt für sich.

Das Geheimnis des Ginkgo liegt in seinen Blättern

Die Blätter des Ginkgo biloba wirken auf den Blutkreislauf. Sie ermöglichen es, das Blut zu verflüssigen, seine Sauerstoffversorgung zu verbessern und die Blutgefäβe zu erweitern, um ihren Durchfluss zu erhöhen. So wird das Gehirn besser ernährt, was einen positiven Effekt auf die kognitiven Funktionen – Gedächtnis, Konzentration hat.

Der Ginkgo ist auch ein wirkungsvolles Antioxidans, das es ermöglicht, die Nervenzellen vor den freien Radikalen zu schützen. Seine schützenden Effekte auf die Neuronen ermöglichen es, Alzheimer vorzubeugen.

Das ist sehr ernst: das Ginkgoblatt wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der deutschen Kommission für Therapien auf der Grundlage von Pflanzen (Kommission E) gegen Demenz, Gedächtnisverluste, Aufmerksamkeitsstörungen und Depression empfohlen.
Das ist ganz einfach:

In Deutschland wird der Ginkgo erstattet

Die Arzneimittel auf Rezept auf der Basis von Ginkgo biloba sind seit Jahrzehnten die am häufigsten verschriebenen Medikamente in Deutschland [4]. Und sie werden erstattet, was bestätigt, dass die Deutschen schon immer eine Länge Vorsprung im Bereich der natürlichen Behandlungsmethoden gehabt haben.

Die Wirksamkeit des Ginkgo auf das Gedächtnis wurde in zahlreichen Studien unter Beweis gestellt:
    • Eine Synthese von 8 randomisierten Studien im Doppelblindversuch, mit Placebo kontrolliert, ist zum Schluss gekommen, dass der Ginkgo Effekte gegen die Symptome der Demenz, der Insuffizienz des Gehirns aufgewiesen hat, die ähnlich denen der Dihydroergotoxine eines Arzneimittels wie dem Hydergin sind [1-2].
    • Eine Synthese von Studien von mehr als 6 Monaten, die im Doppelblindversuch gegen Placebo kontrolliert wurden, hat gezeigt, dass der Extrakt aus Ginkgo auch genauso wirksam gegen Alzheimer war in seiner mäβigen Form wie die Inhibitor der Cholinesterase der zweiten Generation [3].
    • Eine Synthese von 9 Studien kommt zu der Schlussfolgerung, dass der Ginkgo viel wirksamer als ein Placebo war, um die Demenz zu behandeln [4].
    • Die Cochrane Gruppe, in einer Synthese von 33 klinischen Versuchen, hat eine Verbesserung der kognitiven Funktionen bei denen mit Ginkgo behandelten Patienten bestätigt. Die Forscher haben auch beobachtet, dass die Behandlung mit Ginkgo für die Patienten leicht zu verfolgen war – wenige unerwünschte Effekte [5-6].
    • Ein klinischer Versuch, mit Placebo kontrolliert, hat erwiesen, dass ein Arzneimittel auf der Basis von Ginkgo biloba einen positiven Effekt auf die kognitiven Funktionen der Versuchspersonen, die unter Alzheimer gelitten haben, ausgeübt hat.
    • Eine Synthese, die im Jahre 2010 mit allen klinischen Versuchen über 12 Wochen durchgeführt wurde, ist zu dem Schluss gekommen, dass der Ginkgo einen deutlichen Effekt auf die kognitiven Funktionen in allen Fällen von Demenz aufgewiesen hat [7]. • Die Studie Epidos Study, die mit 7.500 französischen Versuchspersonen realisiert wurde und die Paquid Studie, die 4.000 Patienten über einen Zeitraum von 15 Jahren verfolgt hat, hat die Wirksamkeit einer regelmäβigen Einnahme von Ginkgo auf Alzheimer bewiesen [8].
    • Ein klinischer Versuch wurde über einen Zeitraum von 3 Jahren mit 118 Versuchspersonen im Alter von 85 Jahren und älter, die keine vorausgehenden Gedächtnisprobleme aufgewiesen haben, durchgeführt. Die Forscher haben entdeckt, dass die Gruppe, die Ginkgo eingenommen hat, 68% weniger Risiko aufgewiesen hat, Gedächtnisprobleme zu entwickeln, als die Gruppe, die ein Placebo eingenommen hat [9].
    • Ein klinischer profilierter Versuch hat unter Beweis gestellt, dass ein Arzneimittel auf der Basis von Ginkgo biloba genauso wirksam wie das Medikament Donepezil (Aricept), das gegen Alzheimer verwendet wird, ist [10].
Auf allgemeine Weise ist der Ginkgo biloba mindestens genauso wirksam wie die klassischen Medikamente, um Alzheimer hinauszuzögern und um die Störungen, die mit der Abnahme der kognitiven Funktionen verbunden sind, abzuschwächen.

Der Ginkgo biloba wirkt nicht nur auf das Gedächtnis

Die Wirksamkeit des Ginkgo ist auch bekannt bei:
    • der Prävention von kardiovaskulären Erkrankungen,
    • dem intermittierenden Hinken (Beinschmerzen beim Gehen),
    • der Raynaud-Krankheit,
    • der Vitiligo,
    • dem prämenstruellen Syndrom,
    • dem Eierstockkrebs [11],
    • dem Glaukom [12],
    • der Impotenz,
    • der Höhenkrankheit.
Es wurde auch unter Beweis gestellt, dass der Ginkgo biloba vor Strahlungen geschützt hat [13].

Nahrungsergänzung Ginkgo biloba

Sie sollten ein groβes Interesse daran haben, von den Tugenden des Ginkgo zu profitieren, indem sie eine Nahrungsergänzung einnehmen. Die Blätter werden im Herbst, wenn sie gelb sind, eingesammelt. Man braucht 50 kg Blätter, um 1 kg Ginkgoextrakt zu erhalten.

Mit freundlichen Grüβen
Eric Müller

P.S.: Wenn Sie Antikoagulantien einnehmen oder unter Hämophilie leiden, wird von der Einnahme von Ginkgo biloba abgeraten, da es das Blut noch flüssiger macht.

Dieses Schreiben wurde an einen Artikel angepasst, der ursprünglich auf santenatureinnovation.com mit ihrem Einverständnis veröffentlicht wurde.



Quellen:

[1] Sierpina VS, Wollschlaeger B, Blumenthal M. Ginkgo biloba. Am Fam Physician. 2003 Sep 1;68(5):923-6. Review.
[2] Kleijnen J, Knipschild P. Ginkgo biloba for cerebral insufficiency. Br J Clin Pharmacol. 1992;34:352–8.
[3] 18. Wettstein A. Cholinesterase inhibitors and Ginkgo extracts — are they comparable in the treatment of dementia? Comparison of published placebo-controlled efficacy studies of at least six months' duration. Phytomedicine. 2000;6:393–401.
[4] Ernst E, Pittler MH. Ginkgo biloba for dementia. A systematic review of double-blind, placebo-controlled trials. Clin Drug Invest. 1999;17:301–8.
[5] Birks J, Grimley E, Van Dongen M. Ginkgo biloba for cognitive impairment and dementia. Cochrane Database Syst Rev. 2002;4:CD003120.
[6] Kurz A , Van Baelen B . Ginkgo biloba compared with cholinesterase inhibitors in the treatment of dementia: a review based on meta-analyses by the cochrane collaboration. Dement Geriatr Cogn Disord. 2004;18(2):217-26. Epub 2004 Jun 28.
[7] 6. Effects of Ginkgo biloba in dementia: systematic review and meta-analysis. Weinmann S, Roll S, et al. BMC Geriatr. 2010 Mar 17;10:14.
[8] « La maladie d’Alzheimer, la comprendre, la prévenir », Dr L. Bodin. Éditions du Dauphin, 255 p.
[9] Ginkgo biloba may protect memory: study
[10] Yancheva S, Ihl R, Nikolova G, Panayotov P, Schlaefke S, Hoerr R; GINDON Study Group. Ginkgo biloba extract EGb 761(R), donepezil or both combined in the treatment of Alzheimer's disease with neuropsychiatric features: a randomised, double-blind, exploratory trial. Aging Ment Health. 2009 Mar;13(2):183-90. Doi: 10.1080/13607860902749057.
[11] Valuable Natural Ingredients Are Fighting Cancer
[12] Using gingko biloba to relieve glaucoma
[13] Protective effect found for ginkgo against radiation damage
Den Nährstoff bestellen, die in diesem Artikel erwähnt werde
Ginkgo Biloba 60 mg

Extrakt (50:1) mit 24% Ginkgoflavonglycosiden standardisiert

www.supersmart.com
Auch lesen
28-06-2017
Ernährung: wie kann man gut sein Gehirn...
Unser Gehirn, wahrhaftiges Kontrollzentrum unseres zentralen Nervensystems, muss täglich Millionen von Informationen behandeln. Gegenüber diesem ständigen Datenfluss ermöglicht es uns dieses lebenswichtige Organ, sowohl zahlreiche...
Weitere Info
10-10-2016
Die unglaublichen, vielseitigen Wirksamkeiten der Curcuma (2/2)
Die Curcuma wird in Indien verwendet, um eine ganze Vielfalt von Unpässlichkeiten, einschlieβlich den Magen-Darm-Problemen, Entzündungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Infektionen oder Erkältungen, zu behandeln. Man verdankt ihre...
Weitere Info
19-01-2018
Kopfschmerzen: in den meisten Fällen Vitaminmängel
Die Kopfschmerzen sind ein Rätsel, das die zermürben, die diese Geheimnisse durchdringen wollen. Von den antiken Völkern als eine mystische Besessenheit interpretiert, schlagen sie ihre...
Weitere Info

Kostenlos

Danke für Ihren Besuch, bevor Sie uns verlassen

REGISTRIEREN SIE SICH BEI DEM
Club SuperSmart
und profitieren Sie von
exklusiven Vorteilen:
  • Kostenlos: die wöchentliche wissenschaftliche Veröffentlichung "Nutranews"
  • Exklusive Angebote für Clubmitglieder
> Fortsetzen